Return to Artikel

Hatha Yoga

Hatha Yoga Stellung Bhujangasana

Das Bhujangasana, die Stellung der Kobra

Hatha Yoga ist die wohl bekannteste Yogaform im Westen. Unter Hatha Yoga versteht man die Körperstellungen der Yogatradition, auf Sanskrit Asana. Hatha Yoga hat weitaus umfangreichere wohltuende Effekte als nur die Kräftigung und Flexibilisierung des Körpers – durch die Hatha Yoga Übungen werden auch die energetischen subtilen Körper gereinigt, energetisiert und harmonisiert. Der Begriff Ha-Tha beschreibt hierbei die beiden grundlegenden Polaritäten im menschlichen Wesen: Ha, das solare, männliche Yang-Prinzip, und Tha, das lunare, weibliche Yin-Prinzip. Ihr harmonischer Ausgleich auf allen Ebenen des Wesens, den sogenannten Chakren, ist das eigentliche Ziel des Hatha Yoga Systems.

In unserem Yoga Zentrum hier in Wien bestehen die Kurse zu einem großen Teil aus der Praxis verschiedener Asanas aus dem Hatha Yoga System. Im fortlaufenden Intensiv Yoga Kurs praktizieren wir jede Woche mind. 1,5 Stunden Asanas. Sie sind das “Rückgrat” der Yogapraxis und helfen auch sehr dabei, die anderen Yogapfade, wie z.B. die Meditationspraxis, zu vertiefen. Ein ausgeglichener, stabiler und kräftiger Körper bringt auch mentale Ausgeglichenheit und Stille mit sich.

Besuchen sie uns doch in unserem Zentrum in der Hirschengasse 8, 1060 Wien, um die vielfältigen wohltuenden Effekte des traditionellen Hatha Yoga Systems selbst zu erleben. Sie finden weitere Informationen in der Beschreibung des Intensiv Yoga Kurses und des offenen Yoga Kurses.